Marcel Gerard übernimmt Führung

Auf insgesamt 15 Schächer ist das Teilnehmerfeld beim Soester-Blitz-Sommercup nach vier Spieltagen angewachsen. Besonders spannend ging es am dritten Spieltag um den Tagessieg zu. Olaf Kramm und Uwe Bremke lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen. Nach 11 Runden hatten beide alle ihre Blitzpartien gewonnen. Und da die Partie der beiden Kontrahenten gegeneinander remis endete, teilten sich Kramm und Bremke schließlich den Tagessieg. Mit 3,5 Punkten Rückstand belegte Viktor Dongash den dritten Rang. Als bester Jugendlicher landete Hauke Schiemann mit 5,5 Punkten auf Rang 4.

In Abwesenheit von Olaf Kramm gelang es Uwe Bremke am vierten Spieltag nach 11 Runden eine weiße Weste zu behalten und sich so mit klarem Vorsprung so den Tagessieg zu sichern. Ein starkes Turnier spielte das Soest Talent Justin Dittrich. Er schaffte es überraschend mit 7,5 Punkten gemeinsam mit Marcel Gerard auf dem geteilten zweiten Rang.

Durch die gute Platzierung am 4. Spieltag übernimmt Marcel Gerard die Führung in der Gesamtwertung. Mit einem Zähler Rückstand ist ihm Hauke Schiemann als bester Jugendlicher auf den Fersen. Den dritten Platz in der Gesamtabrechnung belegt Uwe Bremke.
Der fünfte Spieltag des Blitz-Sommercup findet am kommenden Freitag statt. Um 19: 30 Uhr geht es für alle Interessierten Denksportler im Bürgerzentrum „Alter Schlachthof, Raum 5 wieder an die Bretter. Es wird ein Rundenturnier „jeder gegen jeden“ gespielt. Jeder Teilnehmer hat pro Partie 5 Minuten Bedenkzeit. Anmeldung sind noch bis kurz vor Turnierbeginn vor Ort. möglich. 

Zwei Mal Meister/Ein Mal abgestiegen!

Eine positive Bilanz kann der Schachverein Soest 1926 nach Abbruch der Saison 2019/21 ziehen. 
Nach dem Aufstieg der 1. Mannschaft In die die NRW Klasse trat das Team um Mannschaftsführer Marcel Gerard dort als krasser Außenseiter an. Die weitere Mannschaften in dieser Liga waren nominell deutlich stärker besetzt als die Schächer aus der Soester Börde und so war es auch keine Überraschung, dass man mit vier Punkten den letzten Platz in der NRW Klasse belegt.  Die meisten Punkte steuerten  Tobias Tscheuschner (3/8), Roland Breker (3/6), Marcel Gerard (4,5/8) und Werner Luimes (4,5/8).
Mit acht Mannschaftspunkten landete die Zweitvertretung in der Verbandsklasse auf dem 4. Rang. Die meisten Brettpunkte erspielten hierbei Thomas Giricz (4/7), Viktor Dongash (3/6), Michael Trompeter (4,5/7) und Christopher Schröder (3/4).
 Meister in der Bezirksliga wurde die dritte Mannschaft des SV Soest 1926. Das Team um Mannschaftsführer Benedikt Ungerland belegte mit 13 Punkten und einem Punkt Vorsprung vor der Vertretung aus Bad Lippspringe den ersten Rang. Bernd Allenberg (4,5/7), Hauke Schiemann (4,5/7), Thorsten Koesfeld (6/7),  Alexander Walter (3,5/5) und Benedikt Ungerland (4/7) erspielten hier den Löwenanteil der Punkte.
Auch die vierte Mannschaft wurde in der Bezirksklasse mit zwei Punkten Vorsprung Meister vor Höxter 1. Zu den besten Punktelieferanten gehörten hier Martin Ruf (5/5), Marius Rummel (3/5), Felix Bumstein (5/5) und Franz Heinze (3,5/6). 
In  der kommenden Saison werden die Soester Schächer jeweils ein Team in der Regionalliga, Verbandsklasse und Bezirksliga melden.

Hauke Schiemann führt

Beim Soester Blitz-Sommercup gibt es nach zwei Spieltagen einen überraschenden Tabellenführer. Dem Nachwuchsshächer Hauke Schiemann gelang es die ersten beiden Runden zu gewinnen und somit hat er auch in der Gesamtwertung die Nase vorn. Mit drei Punkten Rückstand folgt ihm Dr Klaus Vatter auf dem zweiten Platz. Überraschend liegt der amtierende Vereinsmeister Marcel Gerard mit vier Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter nur auf Rang drei. Clemens Bo Höcker belegt als bester Jugendlicher den vierten Rang. Der dritte Spieltag des Blitz-Sommercup findet am kommenden Freitag statt. Um 19: 30 Uhr geht es für alle Interessierten Denksportler im Bürgerzentrum „Alter Schlachthof, Raum 5 wieder an die Bretter. Es wird ein Rundenturnier „jeder gegen jeden“ gespielt. Jeder Teilnehmer hat pro Partie 5 Minuten Bedenkzeit. Anmeldung sind noch bis kurz vor Turnierbeginn vor Ort. möglich.